Ein Haus ist kein Haus, wenn nicht ein Hund darin wohnt...

So zog also am 15. Dezember 2007 ein neuer Weggefährte in unser Haus.
Es war schon eine Herausforderung, einen 6 1/2 Monate alten Kleinrocker zu sich zu holen.
Doch wider allen Erwartungen lebte er sich rasend schnell bei uns ein. Selbst der Tannenbaum zu Weihnachten wurde von Menschenhand entsorgt, nicht von Hundezähnen.
Er begriff sehr schnell, welche Regeln in unserem Haus einzuhalten sind und das der Hase im Nachbargarten nicht auf seinem Speiseplan stehen wird.
Selbst die Garage, zu Anfang ein enorm grosses schwarzes Loch gehört mitlerweile zu seinen Lieblingsspielplätzen.
Der Garten gleicht einem Truppenübungsplatz und auf der Terasse wird, ähnlich wie bei Derwen der Lieblingsbeschäftigung nachgegangen- Chefglotzen!

War es nun ein weiterer Schachzug des Schicksals, dass genau dieser kleine, feine Mann sich derartig schnell in mein Herz geschlichen hat- so weiss ich doch auch, dass dieser Hund genau das ist, wonach ich immer geschaut habe.
Ich würde lügen, wenn ich sage- ich war auf der Suche, nein!
Doch dieser kleine Mann vereinigt all die Dinge, die ich im Laufe der Jahre an dieser wundervollen Rasse zu schätzen und lieben gelernt habe.

Er stammt aus dem Kennel, den ich viele Jahre über beobachtet habe.
Seine Mutter und Grossmutter sind mir bekannte Hündinnen, die mich immer sehr beeindruckt haben.
Sein Vater, aus dem Heimatland der Rasse, dessen Geburtsstätte ich perösnlich schon besucht und lieben gelernt habe.

Zum Schluss möchte ich dem Menschen danken, der mir diese kleine Persönlichkeit anvertraut hat.

Ich danke dir von Herzen Sven, für diesen tollen Hund!
Du hast mich bei all meinen Zweifeln und Überlegungen für und wider Ben auf die richtige Spur geführt.
Hast zu jeder Tages und Nachtzeit meinen vielen Fragen, nicht nur in puncto Ernährung Rede und Antwort gestanden.
Du hast deinen Babies alles mit auf den Weg gegeben, was sie zu dem machen, was sie sind- wesensfeste, wunderschöne Vertreter ihrer Rasse, die mit Charm und Witz ihre Menschen und Umwelt verzaubern.
Ich bin selten einem Menschen begegnet, der mit soviel Geschick und Sachverstand eine so grosse Meute an Hunden leitet und durch fundiertes Fachwissen brillieren kann- Respekt!
Ich bin dir wirklich sehr dankbar!

So I proudly present- Ntchwaidumela East Big Ben

East Big Ben
Copyright 2008 Melanie Neth. Alle Rechte vorbehalten